Willkommen in unserem Online Shop
Ingwer eingelegt "GARI"

Frischer Ingwer - so haben wir heuer gelernt - muss schnell verarbeitet werden. Die Frischware hat kaum Lagerkapazitäten.

Also habe ich mich an Sushi-Ingwer versucht - auch Gari genannt.

  • 150 Gramm Ingwer
  • 150 ml Essig - original wäre es Reisessig. Ich habe verdünnte Essenz genommen, geht auch.
  • 100 Gramm Zucker
  • 4 Gramm Salz
Ingwer gut bürsten und in ganz schmale Stücke schneiden. Man kann es mit dem Messer oder einem Sparschäler versuchen. Mich hat schnell die Geduld verlassen und ich habe es mit der Küchenmaschine geschnitten. Ist nicht so hauchdünn, aber geht auch.
Geschnittenen Ingwer mit Salz bestreuen, umrühren und stehen lassen. Nach einer Weile warm waschen und trockentupfen.
Bringe 1 Liter Wasser zum Kochen. Gibt den Ingwer hinzu und lasse das Ganze für ungefähr 3 Minuten kochen. Gib den Essig, das Salz und den Zucker in einen Kochtopf. Lass das Gemisch kurz aufkochen, bis sich alles vollständig aufgelöst hat.

Dann den Ingwer in ein Einmachglas geben und das Glas mit der Essigmischung aufgießen. 

Stelle das Glas für 7 Tage in den Kühlschrank und schüttle es täglich.  

Ein kleines Wort von Michi Brötz